der runde würfel

31. März 2010

Post, Päckchen – Thailand, Hongkong

Kategorie: Haus — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — bigfoot @ 19:56

Die Waren stapeln sich im Briefkasten. 1,1″ TFT Displays, Adapter für SMD-Baugruppen, Regler, MCU’s und und und. Geothermieprojekt ich komme.

29. März 2010

Aufregendes Wochenende zu ende

Kategorie: Privat — Schlagwörter: , , , — bigfoot @ 13:22

So ein trubelreiches Wochenende ist vorbei und der Alltag ist zurück. Irgendwie anders, aber zurück.

26. März 2010

STM32 PerformanceStick

Kategorie: Haus,Privat — Schlagwörter: , , , , , , , , , — bigfoot @ 22:19

Heute nach einem langen Tag den Briefkasten aufgemacht….

Yippie, der STM32 Stick ist da. Guten anfang für die Geothermieanlage zu Erfassung der Erdtemperatur im Garten. Gleich mal auspacken und installieren……..

24. März 2010

Eyjafjallajökull

Kategorie: Kurios — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — bigfoot @ 21:46

Seit nun drei Tagen brodelt es mal wieder. Nein kein weiterer Krieg oder so, sondern ein seit um die 200 Jahren stiller Vulkan auf Island spuckt wieder grosse Töne.
Erderwärmung oder so, naja, wenn man sich so die seismologischen Aktivitäten auf der Erde so ansieht, sollte man Nachdenklich werden, denn ich habe das Gefühl, dass es immer mehr und häufiger wird. OK, die Nachrichten sind schneller, aktueller und auf Grund der vielzahl an “Journalisten” und “fachkundigen” Reportern vor Ort, wird aus jeder Mücke ein Elefant gemacht. Aber da gibt es auch neutrale Stellen, die zum Beispiel alle Erdaktivitäten seit Jahren aufzeichnen und nach lokalisation, in Länge- und Breite, und der dazugehörigen Amplitude in Richter. Dazu Datum und Uhrzeit in MEZ und fertig ist eine ausgefeilte Statistik, denn dazu kommen noch andere Werte, wie zum Beispiel auch die Tiefe.

Aber zurück zum europäischen Vulkanausbruch. Nicht das die Wirtschaftskrise schon reichen würde, nö. Und ich glaube, dass es noch deutlich schlimmer kommen wird. Denn schliesslich befindet sich Island unter einer massiven Gletscherschicht aus Meter und Kilometer dickem Eis. Naja, Magma hat so 800-1200 Grad und das wiederum verträgt sich auf Dauer nicht mit dem Eis. Also wird zuerst das Eis schmelzen, und für steigende Flüsse und Überschwemmungen sorgen. Wenn sich dann der Vulkan so richtig freigemacht hat, fliesst immer wieder Wasser in den Trichter und führt dann zu massiven Verpuffungen. Asche und Staub werden Kilometerhoch in die Atmosphäre geblasen und verteilen sich dann je nach Windrichtung grossflächig. Cool, denn die Asche wird an Flugzeugen die Windschutzscheiben Stumpf schleifen und dann in den Triebwerken die Schaufeln zerfressen. Wenn dann der Staub in der Brennkammer angekommen ist, wird er zu Glas und das Triebwerk stirbt ab. Mit viel Glück platzt das Glas beim starken abkühlen von Lagern und Schaufeln wieder ab, dass wenn das Flugzeug aus der entsprechenden Luftschicht raus ist, eventuell weiter Fliegen kann, mit Antrieb und nicht wie ein 400 Tonnen schweres Segelflugzeug hoffen muss, das Thermik und Co bis zum nächsten Flughafen reichen.

Dann wird man sich der Gefahr bewusst und ein Flughafen nach dem anderen wird geschlossen. Pah – Wirtschaftskrise. Jetzt gehts erst so richtig los.

Flughäfen zu, Bahnen völlig überlastet; Man sollte glauben, keine Flugzeuge am Himmel, Spritpreise runter – Nix da, denn wenn man ja nur noch mit dem Auto fahren kann, gehts erst so richtig rund…..

So genug schwarz gemalt. Wollen nur hoffen, dass es nicht so schlimm kommt.

22. März 2010

Eleanor Thornton und ALDI

Kategorie: Kurios — Schlagwörter: , , , , , , — bigfoot @ 18:21

Da fährt man so mir nichts, Dir nichts auf einer Nebenstrasse, und plötzlich schwebt Eleanor Thornton nach einem ALDI hinter mir. Ich verstehe ja, dass es Familien gibt, die nicht viel Geld verdienen und dadurch darauf angewiesen sind, günstig einzukaufen. Mal abgesehen von den Arbeitsbedingungen, bei ALDI, Schlecker, LIDL und Co. finde ich es auch nicht schlecht. Qualität stimmt meistens und eine reduzierte Auswahl sind das Ziel solcher Warenhäuser. Ich finde es zwar nicht gut, dass solche Märkte den Lieferanten Preise aufzwingen und diktieren, immer billiger und billiger….
Ich frage mich meistens dabei, der Hersteller beschäftigt doch auch Mitarbeiter… Sollen die nun Ihre eigens hergestellten Produkte in jenen Billigdiscountern zurückkaufen, weil sie sich nichts anderes Leisten können, weil sie nicht genug verdienen???

Aber gut, dass ist etwas anderes und würde den www-Rahmen ein wenig sprengen. Zurück zu Eleanor Thornton. Besagte Frau (gestorben im Zarten Alter von 34) erhob sich in meinem Rückspiegel. Die Frage die sich mir dann stellt ist, wenn jemand sich so ein Auto leisten kann, warum muss man dann bei ALDI einkaufen und geht nicht in ein lokales Geschäft, was vernünftige Preise hat, wovon bei den Gehältern dann auch die Mitarbeiter davon leben können……..

Ältere Einträge »

powered by wordpress; my content © 2009 - 2016