der runde würfel

31. Mai 2010

Visual C# 2008

Kategorie: Computer — Schlagwörter: , , , , , , , — bigfoot @ 22:22

Cool. Nach einer Stunde hat man das Prinzip verstanden und kann mit wenigen Klicks und etwas mehr Guided Sourcecode gehacke, recht ansehnliche Ergebnisse erzielen.

Ich glaube, ich mach damit mal weiter. Mir stellt sich nur immer noch die Frage, muss ich zum Abgleichen von Datenbanken die auf Access basieren, extra Scripte schreiben, oder gibt es da schon fertige Module?? Eventuell geht ja auch ein Umweg über XML. Ich mach mich mal schlau..

Echt klasse die Umgebung. Ich glaub ich verticke jetzt mein Borland C++ Builder 2007 Professional.

HP xw6600 und Ubuntu

Kategorie: Computer — Schlagwörter: , , , , , , , , — bigfoot @ 01:12

Raidsystem im neuen PC mit zwei neuen Festplatten aufgesetzt. Installation begonnen. Installation abgebrochen, weil der Installer von Ubuntu irgentwie nicht auf die Platten zugreifen kann. Partitionieren ging aber komischerweise.

Irgendwann hab ich dann die CD aus dem Laufwerk genommen und die Hülle in die Ecke gepfeffert. Keine Lust mehr rum zu experimentieren…. -tbc-

30. Mai 2010

Microsoft Visual Studio 2008

Kategorie: Computer — Schlagwörter: , , , , , , , , — bigfoot @ 20:50

Bisher schraubte ich immer mit Borland dem C++ Builder meine kleinen Applikationen. Seit Borland C++ 4.0 geht das schon so. Ein Kollege sagte mir, dass das neue Visual Studio 2008 deutlich besser geworden ist und ich es doch mal probieren sollte.
Also am Samstag in die Stadt und ein Buch von Addison-Wesley gekauft. Visual C# 2008. 50 Euro für knapp 2Kg Papier. Dann noch ein Buch über den SQL Server 2008 für 60 Euro dazu gepackt und ab nach Hause. Das ISO Image von Microsoft heruntergeladen (VDSL ist schon geil :) ), mit Gizmo gemounted, und losgelegt. Dazu noch die MSDN Library und fertig war das Fundament. Jetzt wurschtel ich mich da mal rein. – tbc -

29. Mai 2010

21.000.000 – Lotto

Kategorie: Kurios,Privat — Schlagwörter: , , , , — bigfoot @ 02:23

Mhh, ich bin ja eigentlich recht resistent gegen diesen Ganzen Glücksspiel Hype. Aber wieder einmal 21 Millionen im Jackpot. Wenn da nicht diese unendlich hohe Chance wäre, seinen Einsatz vollständig zu verlieren. Oder mit anderen Worten, es einfach aus dem Fenster zu werfen. Denn wenn wir uns das mal versinnbildlichen: Wenn wir mit einem Auto von Hamburg nach Rom fahren würden, und uns jemand sagt, das entlang dieser Strecke jemand ein Centstück aus dem Beifahrerfenster geworfen hätte, und wir jetzt auf der fast 16 Stunden dauernden Fahrt sagen sollten, wo wir anhalten müssen, um den Cent aufzuheben,…. Wenn man jetzt einen Cent in der Hand hat, dann braucht man nicht mehr Lotto spielen, denn alles Glück hat man mit diesem einen Cent vernichtet…

Oder soll ich die Theorie Theorie sein lassen und einfach mal 20 Euro investieren /wegwerfen ???

ublox Rocks

Kategorie: Computer,Haus — Schlagwörter: , , , , , , — bigfoot @ 01:49

LEON-G100 ist mein Favorit. Klein, Sparsam an Strom, schnell in eine Applikation einbindbar und schnell und günstig verfügbar. Haben wollen.

Ein Developmentkit werde ich mir wohl bestellen. Ich Frage mich, ob ich eigentlich weis was ich tue. ;)

Ältere Einträge »

powered by wordpress; my content © 2009 - 2016