der runde würfel

17. November 2010

Cisco Config’s

Kategorie: Computer,Freunde,Privat — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — bigfoot @ 22:18

Die Cisco Party. Ziel ist es, verschiedene Standorte zu vernetzen. Nicht über das Internet. Über ISDN mit einem zusätzlichen analogen Einwahlknoten.
Die benötigten Geräte sind da.

1. 3 x Cisco 1603R
2. 1 x Cisco 3725 mit Digital Modems und BRI Anschlüssen
3. 2 x Cisco PIX 515E mit VAC+
4. 1 x Cisco 3640 mit Digital Modems, 1 Kanal PRI und 8 BRI Kanälen

Bei einem Kollegen steht eine Bintec XS und bei einem weiteren, eine Ascend Pipeline 50. Derzeit verzichte ich erstmal auf die Cisco IDS-4210 und für den Hauptknoten die Cisco Content Engine CE507, die ich, by the way, partout nicht ans laufen bekomme. Aber das ist ein anderes Thema, für einen weiteren Eintrag.

Der erste Hauptknoten befindet sich in Bremen. Dort steht in einem Keller eines freistehenden Einfamilienhauses, ein 19″ Schrank im Keller. Dort sind vorerst mal nur 4 ISDN Kanäle, mit der OPtion auf einen Primärmultiplex (PMX/S2M) Anschluß. Die Hardware ist schon mal da. Dort läuft auch schon ein Warenwirtschaftssystem eines Freundes, der damit seine beiden Bürös verbindet. Da natürlich alles Abseits des Internets stattfindet, wäre die derzeit installierte PIX vor den Systemen nicht zwingend notwendig. Aber besser ist es.
Dann gibt es die “Aussenstelle” Hamburg, Oldenburg, Trier, Verden und zwei weitere Anschlüsse in Bremen. Das alles Routingtechnisch perfekt hinzubekommen und Sicher zu gestalten, ist eine echte Herausforderung. Hier lokal läuft auch eine Cisco Pix 515E. Denn die Abschottung zum Internet, dem Extranet und dem Intranet sollte schon sicher sein. Meine Cisco NAS beinhaltet 6 TB Daten. Die soll natürlich niemand in die Finger bekommen; und trotzdem möchte ich gerne von überall aus, darauf zugreifen können.

Es ist noch einiges zu tun. Gut IOS.

powered by wordpress; my content © 2009 - 2018