der runde würfel

28. September 2014

Leistungsverlust einmal anders

Kategorie: Auto — Schlagwörter: , , , , , , — bigfoot @ 21:32

Wenn einem auf einen Schlag, 200 PS fehlen, kann es tausend Gründe geben. Einer sieht so aus:

9. Februar 2012

Fehler “F0″ behoben

Kategorie: Haus,Privat — Schlagwörter: , , , , , , , — bigfoot @ 21:24

Der Techniker war da und musste das mittlere Leistungsmodul austauschen. Kostet regulär 399 Euro.

Nach Rücksprache mit einer Zentrale, stellte er uns “nur” 160 Euro in Rechnung. Dafür, dass das Induktionskochfeld noch wie neu ist und gerade mal 10 Wochen aus der Garantie war, …

Wir können jedenfalls wieder Kochen.

1. September 2011

So echtes Tuning

Kategorie: Auto,Kurios,Privat — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , — bigfoot @ 22:10

In der letzten Zeit kribbelt es mich so richtig in den Fingern. Ich habe so richtig Lust wieder zu Schrauben. Echtes Tuning. Ansaugkanäle bearbeiten, Brennräume auslitern, Ventile bearbeiten. Also alles das, was man vor dem Chiptuning unter dem Begriff Tuning so verstanden hat.
OK, in der eigenen Garage kann man sicherlich nicht Bohren und Hohnen, aber die ganzen Arbeiten drum herum, da habe ich wieder Lust zu. Vor über 15 Jahren habe ich das mit meinem GTi gemacht. Das hat Spaß gemacht. Da hat man aus dem DX mit 1.8L einen 2.0L gemacht. Mit dem Saab 900 Mengenteiler, der Audi 5E Drosselklappe und dem passenden Warmlaufregler, war man gut gerüstet.
Heute muss man anschliessend ja noch einige Stunden auf einem Leistungsprüfstand buchen, um das Steuergerät den neuen Gegebenheiten anzupassen. Ich liebäugele da gerade mit einem Passat und einem 3.2L V6 Aggregat. Mit dem 4-Motion als reiner Sauger ist das sicherlich eine Herausforderung. Denn einen Turbo kann man (fast) überall drauf basteln. Doch dafür passende Nockenwellen zu finden, ist nicht wirklich einfach. Entweder läuft der anschließend wie ein Sack Nüsse und fährt erst ab 2000 Upm vernünftig oder ich muss im oberen Drehzahlbereich noch einiges an Kompromissen machen. Tja echtes Tuning ist echt out.

20. Juli 2010

5 Liter mehr

Kategorie: Auto,Privat — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , — bigfoot @ 01:27

… verbraucht mein S4 jetzt nach dem Jobwechsel. Da macht sich der reine Stadtverkehr schnell bemerkbar. Aber im Endeffekt bezahle ich an der Zapfsäule jetzt doch monatlich deutlich weniger. Denn wenn ich im Monat nur noch 600 Km fahre, hauten die sechs Zylinder und die beiden Turbos zwar 16 Liter pro 100km durch, aber im gegensatz zu vorher, sind es halt auch 2.500km weniger im Monat. Und wenn ich dann um die 11 Liter verbraucht hatte, ist es doch deutlich günstiger. Mal ganz von den Inspektionen mal abgesehen. Ebenso die Verschleissteile. Zuvor waren es alle 8 Monate neue Bremsbeläge und jedes zweite Mal noch die Scheiben dazu. Inspektionen und Wartung ist natürlich auch deutlich günstiger.
Nur die Zündkerzen, den Ölfilter und das 10W-60 Motoröl wechsele ich jetzt alle 10.000Km und nicht mehr alle 15.000 Km.

powered by wordpress; my content © 2009 - 2016